Problemlösen lernen und Selbstregulation
   Unterrichtskonzept  Bedingungen Nicht eingeloggt | Einloggen  





Unterrichtliche Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Entwicklung von mathematischer Problemlösekompetenz

Günstige Bedingungen für die Entwicklung von Problemlösekompetenzen sind insbesondere

  • eine kreativitätsförderliche Lernatmosphäre im Unterricht, in der Lern- und Leistungssituationen voneinander getrennt werden, so dass Fehler als entwicklungsfördernde Lernanlässe erlebt werden können.
  • regelmäßiges intelligentes Üben und Wiederholen von mathematischem Grundwissen und Grundkönnen (Basics)
  • binnendifferenzierende Lernangebote durch Wahlaufgaben, offene Aufgaben, Selbstlernmaterialien u.a.

Ein unterstützendes Aufgabenagebot zu „Basics“ und „Binnendifferenzierung“ wird in der Aufgabendatenbank www.madaba.de bereit gestellt.

Autor: R. Bruder

© 2017 Arbeitsgruppe Fachdidaktik der Mathematik der TU Darmstadt | Impressum